Melanchtongemeinde Malsch

Altpfarrer unserer Kirchengemeinde

In dieser Rubrik finden Sie die Auflistung unserer Altpfarrer mit weiteren per-
sönlichen Angaben zum Werdegang bzw. zu Ihrer heutigen Tätigkeit.

.   .Bild folgt     . 


Georg Dörsam (bis 1964)
Geboren im Jahr 1910 wurde er 1935 Pfarrer in Meißenheim
und anschließend ab 1946 Pfarrer in Leimen. Ab 1946 war er
Pfarrer in Durmersheim und betreute bis zur Selbständigkeit 
im Jahr 1964, die er selbst mit vorantrieb, die Filialgemeinde
Malsch. Anschließend versah er auch die selbständige Pfarr-
stelle in Malsch mit, bis er 1976 in Ruhestand ging. Er ver-
starb kurz darauf im Jahr 1980.

.    Bild folgt


Heinz Webel (1964-1972)
Geboren im Jahr1911 versah er seine erste Pfarrstelle ab 1947
in Hüffenhardt. Im Jahr 1953 wechselte er nach Lahr und kam
im Anschluss ab 1964 nach Malsch. 1972 trat er in den Ruhe-
stand ein und lebte noch bis 1996.

.     Bild folgt
Günter Johann Zanner (1972-1976)
Geboren 1936 versah er einen Pfarrdienst in den Jahren
1972-1976 bei uns in Malsch, Anschließend wechselte er
auf die Pfarrstelle in Schiltach. 1990 wechslete er nach
Diersbach, wo er 1998 in Ruhestand ging. Er lebt heute
in Schwanau-Ottenheim.
.    Bild folgt
Reinhard Ploigt (1977-1988)
Geboren im Jahr 1949. Ab 1977 versah er die Pfarrstelle
in Malsch, bevor er 1988 Pfarrer in der Johannesgemein-
de in Rastatt wurde. Seit dem Jahr2000 versieht er die
wichtige Funktion eines Krnkenhauspfarrers am Städti-
schen Klinikum in Karlsruhe.
.    Bild folgt
Wolfgang Stahnke (1989-1996)
Geboren im Jahr 1936 begann sein Werdegang als Pfar-
rer 1975 in Lauda. 1987 wechselte er auf die 2.Pfarrstel-
le in Hockenheim, bevor er 1989 nach Malsch wechselte.
1996 ging er bei uns in den Ruhestand. Anschließend
ging er wieder zurück in seine Heimatregion im Tauber-
tal, wo er noch heute noch lebt und sich einen Namen
als Krimiautor (Trilogie "Tauberkrimi")gemacht hat.

Samstag, 01.12.2018

Hunger nach Gerechtigkeit

Die 60. Aktion von "Brot für die Welt" beginnt am 1. Advent. Alle Kollekten aus den Advents- und Heilig-Abend-Gottesdiensten werden an "Brot für die Welt" weitergeleitet. Auch die Spendentütchen und Überweisungsträger können Sie nutzen, um das Projekt zu unterstützen. Herzlichen Dank für das, was Sie geben können! ... weiterlesen