Melanchtongemeinde Malsch

Was aus einem Sisal-Draht-Gestell werden kann ...

Ausgestattet mit Nähmaschinen, verschiedensten Werkzeugen, Klebstoffen, alten Unterhemden und weiteren Materialien trafen sich am 18. und 19. Februar acht Erwachsene und vier Kinder im Gemeindesaal. Sogenannte Egli-Figuren für die Gottesdienstarbeit sollten in diesen zwei Tagen entstehen.

Zu Beginn bekam jeder lediglich die Sisal-Draht-Gestelle, welche quasi das Skelett der Figuren bilden, in die Hand gedrückt. Und dann ging es los. Unter der Anleitung von Frau Max, die zertifizierte Kursleiterin für "Erzählfiguren nach Egli" ist, wurde modelliert, ausgestopft, gewickelt, geklebt, geschnitten und genäht. Nach zwei Tagen konzentrierter Arbeit - die allen auch viel Spaß machte - waren sage und schreibe 17 Figuren und 4 Babys fertig. Damit haben wir nun einen hervorragenden Grundstock, um  biblische Texte anschaulich in Szene setzen zu können. Bereits beim Gottesdienst am 20. Februar kamen die neuen Erzählfiguren erstmals zum Einsatz.

Objektverzeichns-ID 62

Bild 1 bis 12 von 27

   

Seite 1 von 3

Bild 1 bis 12 von 27

   

Seite 1 von 3

Klicken Sie auf die Bilder, um sie vergrößert angezeigt zu bekommen. In der Großansicht können Sie mit den Pfeiltasten (alternativ auch Taste W und Z) vor- und zurückblättern. Blättern können Sie auch mit der Maus, in dem Sie in der Großansicht in den rechten/linken Teil des Bildes fahren und die erscheinenden Navigationsflächen anklicken.